Donnerstag, 5. März 2015

Jedes Mal wenn ich eine Dividende bekomme



Im Laufe der letzten Jahre habe ich ein diversifiziertes Aktienportfolio aus 40 Unternehmen aufgebaut. Ich bevorzuge Unternehmen, die unabhängig von wirtschaftlichen Zyklen stabile und langfristig steigende Gewinne erwirtschaften. Verlässliche Gewinne sind die Voraussetzung für nachhaltige Dividendenzahlungen an die Aktionäre. Mir kommt es darauf an, an der Börse die Unternehmen mit zuverlässigen Gewinnen und Dividendenzahlungen herauszufiltern und für einen möglichst über das Jahr verteilten Dividendenstrom zu sorgen.

Mit jeder Dividendenzahlung werde ich für meine eigenverantwortliche Anlagestrategie belohnt. Ich muss nicht jahrelang für ein fernes und abstraktes Ziel, z.B. „das Alter“ sparen, wie bei einem Rentenversicherungsvertrag, um einen Nutzen aus der Investition zu ziehen. Bei US-Aktien, die ihre Dividende in der Regel vierteljährlich ausschütten, fließt schon wenige Wochen oder Monate nach dem Kauf die erste Dividende auf mein Konto. Je mehr Aktien ich halte, desto öfter tritt dieser Belohnungseffekt ein und motiviert mich, mein Depot weiter auszubauen.

Echte Qualitätsunternehmen können auch in wirtschaftlich schwachen Zeiten ihre Dividendenzahlung aufrechterhalten. Dividenden sind immer positiv und steigen langfristig meistens an, unabhängig von den Schwankungen der Börsenkurse. Selbst wenn die Börsen schließen würden, die Dividenden fließen weiter. Mit den Dividendenzahlungen der Unternehmen meines Portfolios erziele ich inzwischen jeden Monat ein stabiles und tendenziell steigendes Zusatzeinkommen, das mich meinem Ziel näher bringt, einen immer größeren Teil meiner Lebenshaltungskosten abzudecken.

Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, mit dem Eingang einer Dividende auch aktuelle Nachrichten über das Unternehmen zu studieren. Meistens nutze ich einschlägige Finanzportale oder die Investorenseiten der Unternehmen im Internet. Dadurch lerne ich immer mehr über das Geschäftsmodell der Unternehmen und das Funktionieren der Marktwirtschaft insgesamt. Vor allem wird mir jedes Mal bewusst, dass ich Anteilseigner von vielen ganz realen Unternehmen bin, die weltweit Geschäfte betreiben und zusammen Millionen von Arbeitnehmern beschäftigen, die auch meine Dividende erarbeitet haben. Davor habe ich Respekt. Und ich fühle mich mit meinem Portfolio auch ein bisschen wie Buffett und Munger.

Im vergangenen Monat habe ich von folgenden Unternehmen eine Dividende bekommen:

AT&T Inc. (A0HL9Z) ist ein führendes US-amerikanisches Telekommunikationsunternehmen und bedient Millionen von privaten und kommerziellen Kunden in über 220 Ländern weltweit. Zum Angebot gehören Festnetz-, Mobiltelefon-, Internet- und TV-Dienste sowie der Verkauf der erforderlichen elektronischen Geräte. Das Unternehmen hat seine Dividende in den letzten 31 Jahren in Folge erhöht. 

HCP Inc. (A0M2ZX) ist ein US-amerikanischer Real Estate Investment Trust (REIT) und erwirbt, entwickelt, vermietet, verkauft und verwaltet Immobilien. Der Konzern investiert dabei vor allem in Senioren- und Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Arztpraxen und weitere Bereiche der Gesundheitsbranche. Der REIT hat seine Dividende seit 30 Jahren in Folge erhöht.

General Mills Inc. (853862) ist einer der umsatzstärksten Nahrungsmittelhersteller der Welt und produziert, vertreibt und vermarktet Frühstückszerealien, Snacks, Milchprodukte, Tiefkühlkost und Fertiggerichte. General Mills und die Vorgängerunternehmen zahlen seit 116 Jahren ununterbrochen eine Dividende aus, die nie gekürzt und in den letzten 11 Jahren in Folge erhöht wurde.

Imperial Tobacco Group plc (903000) ist der viertgrößte Tabakkonzern der Welt. Das britische Unternehmen produziert, vertreibt und verkauft Zigaretten, Zigarren, Tabak, Rollpapier und sonstige Tabakprodukte in 160 Ländern weltweit. Imperial Tobacco zahlt seit seinem Börsengang 1997 eine Dividende und hat diese jährlich erhöht.
 
Kinder Morgan Inc. (A1H6GK) ist das drittgrößte Energieunternehmen in Nordamerika und stellt Energieinfrastrukturanlagen bereit. Das Unternehmen besitzt und betreibt ein Netz aus mehr als 80.000 Meilen Pipelines, über die Erdgas, Mineralöl, Kohlendioxid und andere Petrochemikalien transportiert werden, sowie 180 Anlagen zur Speicherung und Weiterverarbeitung dieser Stoffe. Kinder Morgan zahlt seit seinem Börsengang 2011 eine Dividende und hat diese jährlich erhöht.

Main Street Capital Corp. (A0X8Y3) ist eine Unternehmensbeteiligungsgesellschaft, die eigen- und fremdkapitalfinanzierte Beteiligungen an kleinen und mittelgroßen Unternehmen in den USA eingeht. Das Investitionsvolumen beträgt über 2 Mrd. USD in etwa 180 Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Main Street zahlt seit seinem Börsengang 2007 eine monatliche Dividende und hat diese stets stabil gehalten oder erhöht.
Procter & Gamble Co. (P&G) (852062) ist ein US-amerikanischer, weltweit vertretener Konsumgüterkonzern. P&G entwickelt und produziert ein umfangreiches Portfolio an Markenartikeln für die Bereiche Kosmetik, Textil- und Haushaltspflege, Hygiene und Gesundheit. Das Unternehmen schüttet seit 1891 eine Dividende aus und hat sie seit 58 Jahren ununterbrochen erhöht.

Realty Income Corp. (899744) ist ein US-amerikanischer Real Estate Investment Trust (REIT) und erwirbt, entwickelt, vermietet, verkauft und verwaltet Immobilien. Das Unternehmen investiert im wesentlichen in Einzelhandelsobjekte und besitzt über 4.300 Immobilien in 49 US-Bundesstaaten. Realty Income nennt sich selbst "The Monthly Dividend Company" und hat seine monatlichen Dividenden seit dem Börsengang 1994 mehrmals jährlich erhöht.

Veresen Inc. (A1H5KV) ist ein kanadisches Energieunternehmen, das Energieinfrastrukturanlagen in Kanada und den USA besitzt und betreibt. Zum Geschäft gehören Pipelines und weitere Anlagen für den Transport und die Verarbeitung von Gasen sowie die Stromerzeugung in Gaskraftwerken und mit eneuerbaren Energien. Das Unternehmen zahlt seit 2001 eine monatliche Dividende, die seit 2007 in unveränderter Höhe gehalten wurde.

Kommentare:

  1. Hallo Charlie,

    vielen Dank für die Auflistung der Februar-Zahler. Würde mich freuen, wenn du das jeden Monat machen würdest ...

    Man würde dein Depot Schritt-für-Schritt kennen lernen, sich aber auch gleichzeitig Ideen holen. Manche Werte kannte ich garnicht, manche habe ich mir eben bei Gelegenheit wieder angesehen.

    Interessant sind aus meiner Sicht aktuell zwei Werte AT&T und HCP (habe beide bereits im Depot!), beide haben die letzten Tage etwas mehr gelitten als der Markt.

    Wenn nur der Starke Dollar nicht wäre, bin mir aktuell nicht sicher ob man aktuell US-Werte kaufen sollte ... vielleicht werden wir aber demnächst auch Dollar/EUR 1:1 haben und dann wäre es sogar gut gewesen ... wer weiss das schon ...

    Was denkst du aktuell über "Kauf US-Werte bzw. Dollar/EUR"?

    Danke & noch ein sonniges WE!
    Gruss TS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo TS,

      eine monatliche Auflistung der Dividendenzahler kann ich gerne machen.

      Wechselkursschwankungen zwischen US-Dollar und Euro gab es immer und wird es immer geben. Momentan wirkt sich der vergleichsweise starke Dollar für einen Euro-Investor zwar negativ beim Kauf von US-Werten aus, dafür sind dann aber die Dividenden in Euro umgerechnet mehr wert. Ich denke, dass das letztlich ein Nullsummenspiel ist. Mit ist bei Kaufentscheidungen die Diversifikation des Portfolios wichtiger als aktuelle Wechselkurse, d.h. US-Aktien sollten insgesamt nicht überhand nehmen.

      Wenn du von AT&T und HCP überzeugt bist, dann hoffe ich, dass du es schaffst nachzukaufen.

      Gruß vom Armen Charlie

      Löschen
  2. Wo finde ich die auflistung der dividendenzahler anderer Monate?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab Mai 2015 habe ich für jeden Monat einen Post mit den Dividendenzahlungen veröffentlicht. Die Beiträge sind in der rechten Sidebar entweder über das Archiv oder das Schlagwort "Dividendeneinnahmen" zu finden.

      Löschen