Sonntag, 1. November 2015

Mein Dividendendepot im Oktober 2015

Fünf Monate sind seit der Vorstellung meines Aktienportfolios vergangen. Deshalb ist es Zeit für ein Depot-Update. Nachfolgend veröffentliche ich die Liste meiner Dividendenaktien mit ihrem Depotanteil zu den Schlusskursen in EUR vom 30. Oktober 2015:


Wertpapiername Gewichtung
ALTRIA GRP INC. 4,29%
VECTOR GRP LTD 3,84%
PROCTER GAMBLE 3,79%
JOHNSON + JOHNSON 3,59%
RECKITT BENCKISER 3,53%
BROOKFIELD INFRASTR. 3,51%
REALTY INC. CORP. 3,48%
UTD TECHN. 3,47%
NESTLE 3,25%
UNILEVER CVA 3,19%
CHEVRON CORP. 3,16%
GLAXOSMITHKLINE 3,06%
COCA-COLA CO. 3,00%
GENL MILLS 2,89%
BASF SE 2,89%
KINDER MORGAN 2,87%
LILLY (ELI) 2,87%
SIEMENS AG 2,84%
ROYAL DUTCH SHELL A 2,79%
MCDONALDS CORP. 2,39%
AT + T INC. 2,39%
BAYWA AG 2,39%
CONSOLIDATED EDISON 2,32%
MUENCH.RUECKVERS. 2,10%
WAL-MART STRS 2,03%
INTL BUS. MACH. 1,99%
COMMONW.BK AUSTR. 1,93%
IMP. TOBACCO GRP 1,91%
MICROSOFT 1,87%
ADMIRAL GROUP PLC 1,78%
BHP BILLITON 1,74%
SSE PLC 1,68%
BK NOVA SCOTIA 1,65%
APA GROUP 1,58%
MAIN STREET CAP.CP. 1,49%
SES S.A. 1,46%
HCP INC. 1,32%
HERSHEY CO. 1,26%
VERESEN INC. 1,20%
KONINKLIJKE DSM 1,13%
SOUTH32 LTD 0,09%


Hinzugekommen ist seit der letzten Veröffentlichung eine neue Aktie, nämlich der Schokoladenhersteller Hershey. Wenn man die Portfoliogewichtungen vergleicht, sieht man, dass ich vor allem Procter&Gamble, United Technologies und Chevron deutlich aufgestockt habe. Aber auch bei GlaxoSmithKline, Coca-Cola, Siemens und weiteren Qualitätsunternehmen gab es Nachkäufe. Dagegen sind die Depotanteile von BASF, IBM und BHP Billiton aufgrund von Kursverlusten erkennbar zurückgegangen. Verkauft wurde keine einzige Aktie. 

Ich fühle mich mit meinem diversifizierten Aktienportfolio aus 41 Unternehmen unterschiedlichster Branchen sehr sicher. Es soll in den nächsten Monaten noch der ein oder andere Wert, bevorzugt aus dem deutschen oder europäischen Raum, dazugekauft werden. Dabei werde ich mich wie immer an meinen Auswahlkriterien orientieren und auf eine angemessene Bewertung achten.

Meinem Ziel, ein dauerhaftes und spürbares monatliches Zusatzeinkommen aus Dividendenzahlungen zu erhalten, komme ich Schritt für Schritt näher. Im Durchschnitt werde ich im Jahr 2015 voraussichtlich bei Dividendeneinnahmen von ca. 300 EUR im Monat landen.

Die obige Liste ist keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Viele der Unternehmen habe ich zu niedrigeren als den aktuellen Kursen erworben. Auf Kommentare und Anregungen zum Depot gehe ich gerne ein.

Viel Erfolg beim Investieren in Dividendenaktien.

Kommentare:

  1. Top! Sehr schönes Depot. Super Werte-könnten auch von mir sein da mein Depot recht ähnlich aufgestellt ist.
    Im Moment hab ich zwar noch etwas Cash über ,nur sind mir die Bewertungen recht hoch und auch das Euro-Dollar-Verhältnis lädt nicht gerade zum kaufen ein.
    Hoffe es geht irgendwann mal wieder nach unten wie im August zum Beispiel.
    VG simo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob! Mein Cashbestand ist quasi bei Null, ich investiere jeden Monat neues Geld, das ich mir angespart habe, sowie die erhaltenen Dividenden wieder in das Depot. In der Regel finden sich in jeder Börsenphase noch Aktien, die günstig oder zumindest angemessen bewertet sind.

      Löschen