Montag, 25. Januar 2016

Meine Top-Dividendenaktien für 2016

Neue Investitionen sollen mein Aktienportfolio und die Dividendeneinnahmen sicherer und ausgewogener machen. Wie immer orientiere ich mich dabei an meinen Kaufkriterien: Ich suche nach Qualitätsunternehmen mit einem verständlichen Geschäftsmodell und einer langjährigen Gewinn- und Dividendenwachstumshistorie. Vor allem Aktien aus den Sektoren Gesundheit und Industrie sind für eine bessere Risikostreuung wichtig. Das hat die Analyse meiner Dividendeneinnahmen des vergangenen Jahres ergeben. Auf dieser Grundlage ist die folgende aktualisierte Watchlist mit meinen Top-Dividendenaktien für 2016 entstanden:

Accenture plc (A0YAQA) ist eine Management- und Beratungsgesellschaft, die ihre Dienstleistungen in 120 Ländern weltweit privaten und öffentlichen Unternehmen und Einrichtungen anbietet. Das Unternehmen mit Sitz in Irland hat seine Dividendenzahlungen je Aktie in den letzten zehn Jahren von 0,30 USD auf 2,04 USD (+580%) gesteigert. Die zunehmende Digitalisierung dürfte weiterhin für große Nachfrage nach den Beratungs- und Outsourcingleistungen von Accenture sorgen.

Fortis Inc. (881347) ist ein kanadisches Energieversorgungsunternehmen mit mehr als drei Millionen Kunden in Nord- und Mittelamerika. Im Gegensatz zu RWE und Eon ist Fortis tatsächlich eine langweilige, aber stabile Versorgeraktie mit Dividendensteigerungen seit 42 Jahren in Folge.

Illinois Tool Works Inc. (861219) ist ein breit aufgestellter und global tätiger Werkzeug-, Anlagen- und Maschinenbaukonzern aus den USA. Das Unternehmen hat seine Dividendenzahlungen seit 41 Jahren ununterbrochen angehoben. Ich habe ITW anstelle von 3M Co. in meine Watchlist aufgenommen, weil das Dividendenwachstum in den letzten zehn Jahren höher war (14% vs. 9%), die Ausschüttungsquote aber trotzdem immer noch niedriger ist (43% vs. 54%). 

Linde AG (648300), der deutsche Industriegasekonzern, bleibt auf meiner Watchlist. Das Unternehmen hat in letzter Zeit mit operativen, aber auch mit Managementproblemen zu kämpfen. Der Aktienkurs ist nach Gewinnwarnungen deutlich zurückgekommen. Auf längere Sicht bin ich für Linde aber zuversichtlich. Leider habe ich den Einstieg bei unter 120 EUR verpasst, so dass ich noch abwarte.

Medtronic plc (A14M2J) steht ebenfalls unverändert auf der Watchlist. Die Aktie des weltweit größten Medizintechnikkonzerns mit Sitz in Irland ist allerdings auch unverändert teuer. In diesem Fall werde ich voraussichtlich nicht umhin kommen, für Qualität einen sehr hohen Preis zu bezahlen.

Roche Holding AG (855167) erforscht, entwickelt und vertreibt Medikamente sowie Geräte und Verfahren zur Diagnose von Krankheiten. Der Pharmariese aus der Schweiz ist mit 28 Dividendenerhöhungen in Folge der europäische Dividendenchampion. Deshalb gehört Roche auch in mein Depot, wie ich finde.

Dafür habe ich Fresenius von der Watchlist gestrichen, und zwar aus höchst subjektiven Gründen. Den Ausschlag gaben Informationen, die ich persönlich von einem Beschäftigten des Unternehmens erfahren habe. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. Außerdem nicht mehr in der engeren Wahl sind seit meinem Einstieg bei Aurelius die beiden Finanzwerte Blackrock und Franklin Resources (wobei letzterer gerade eine interessante Kaufgelegenheit bietet).

Somit komme ich im Ergebnis wieder auf eine Liste mit sechs großen und bewährten Unternehmen verschiedener Branchen, Länder und Währungen. Der Gesundheits- und der Industriesektor werden gut abgedeckt. Wenn ich in jede dieser Top-Dividendenaktien sagen wir 2.000 EUR investiere, ergibt das in Summe 12.000 EUR. Mein Ziel für 2016 ist ein Investitionsvolumen von 20.000 EUR. Es bleiben also 8.000 EUR für Aufstockungen meines Aktienbestands und sonstige Kaufgelegenheiten.

Ich bin mit der Aktienauswahl und dem Investitionsplan für 2016 sehr zufrieden. Jetzt kanns losgehen.

Kommentare:

  1. Interessant, aber warum nimmst du Blackrock raus?
    Die Schwankungen zur Zeit sind doch zur Zeit eher wegen der grösseren Korrektur an der Börse?

    Ich setze weiterhin auf BlackRock Capital Investment Corp Symbol: BKCC schon nur aufgrund der Dividende und einem aktuellen Bericht zu Blackrock aus der Zeitschrift Bilanz (www.bilanz.ch)

    Dein Blog gefällt mir sehr. Vielleicht wirst du ja auch bei meinem zum Follower?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blackrock Inc. (BLK) ist nicht mehr in meiner engeren Wahl, weil ich bereits viele Finanzwerte halte und aus Diversifikationsgründen verstärkt in Aktien aus anderen Branchen investieren will. Kann durchaus sein, dass ich Blackrock später wieder auf die Watchlist setze.
      Blackrock Capital Investment Corp. (BKCC) ist ein anderes Unternehmen, mit dem ich mich noch nicht beschäftigt habe, deshalb kann ich dazu nichts sagen.
      Deinem Blog folge ich bereits, bin gespannt, wie er sich noch entwickeln wird. Weiterhin viel Erfolg!

      Löschen
  2. Danke für die netten Worte und die Infos :)
    Wünsche auch dir viel Erfolg.

    AntwortenLöschen