Montag, 21. März 2016

Blog-Update Teil 1 - Aktienportfolio

Zu Beginn dieses Jahres hatte ich mir unter anderem vorgenommen, den Blog weiter zu entwickeln und zusätzliche Informationen für die Leser bereitzustellen. Das möchte ich nun Schritt für Schritt umsetzen. Deshalb starte ich eine kleine vierteilige Serie zum Update meines Blogs.

Mit Teil 1 ist die aktuelle Zusammensetzung des Aktiendepots ab sofort auf der Startseite unter dem Reiter "Portfolio" abrufbar. Es handelt sich um mein echtes Wertpapierdepot, wie ich es bei der ING-DiBa führe. Alle Transaktionen trage ich zeitnah in eine Google Tabelle ein, die sich dann automatisch auch im Blog aktualisiert. Wenigstens hoffe ich, dass es so funktioniert (meine IT-Fähigkeiten sind eher begrenzt). Mein letzter Aktienkauf ist jedenfalls bereits eingetragen.

Im Teil 2 werde ich in gleicher Weise meine bisherigen Dividendeneinnahmen auf einer Seite im Blog darstellen.

Teil 3 wird wahrscheinlich die schwierigste Aufgabe. Hier möchte ich einen "Über mich"-Text schreiben.

Mit Teil 4 sollen abschließend noch ein paar Formalien im Blog angepasst werden.

Weiterhin viel Spaß beim Lesen meines Blogs und allzeit gute Investments.

Mittwoch, 16. März 2016

Kauf am Tag der Aktie

Heute am 16. März war der Tag der Aktie. Die Börse Frankfurt und mehrere deutsche Direktbanken verzichteten beim Kauf der 30 DAX-Aktien sowie bestimmter DAX-ETFs auf die üblichen Gebühren und Entgelte. Ich habe diese Aktion genutzt und kostenfrei eine Aktie gekauft, die schon länger auf meiner Watchlist steht:

Linde AG (648300) ist der weltweit größte Anbieter von Industriegasen, medizinischen Gasen und Anlagetechnik. Der deutsche Technologiekonzern ist im DAX 30 notiert und hat seine Dividende nach eigenen Angaben seit dem Jahr 2000 zumindest stabil gehalten oder erhöht. In diesem Jahr steht die sechste Anhebung in Folge um deutliche 9,5% auf 3,45 EUR je Aktie an. Bei einem Kurs um 128 EUR wird die Aktie mit einem KGV von 20 und einer Dividendenrendite von 2,7% gehandelt. Aufgrund des hohen KGV habe ich vor dem Kauf zwar gezögert. Allerdings erwische ich in der Regel ohnehin nie den idealen Investitionszeitpunkt. Und fundamental betrachtet liegt die aktuelle Dividendenrendite am oberen Ende der in den vergangenen Jahren üblichen Werte. Auf lange Sicht sollte Linde mit seinem auf Gase fokussierten Geschäftsmodell sichere Einnahmen erwirtschaften und mir hoffentlich noch viel Freude im Depot bereiten.

Freitag, 4. März 2016

Dividendeneinnahmen im Februar 2016

Nachfolgend veröffentliche ich die Liste meiner Dividendeneinnahmen nach Steuerabzug im Februar 2016:

Wertpapiername Dividende
AT+T INC. 37,45 €
GENERAL MILLS 24,03 €
HCP INC. 22,13 €
MAIN STREET CAP. 13,70 €
PROCTER GAMBLE 35,16 €
REALTY INC. CORP. 15,04 €
VERESEN INC. 9,33 €

156,84 €

Damit liegt ein sehr schwacher Dividendenmonat hinter mir. Der Februar brachte weniger als die Hälfte der Einnahmen im Januar und sogar ein Minus gegenüber dem Vorjahresmonat: Im Februar 2015 erhielt ich Dividendenzahlungen von 214,38 EUR.

Dafür gibt es vor allem zwei Gründe:
  • Das Tabakunternehmen Imperial Tobacco hat das Zahlungsintervall seiner Dividenden umgestellt - von halbjährlich auf quartalsweise. Letztes Jahr habe ich im Februar noch eine Ausschüttung kassiert, nun fließen die Dividenden in den Monaten März, Juni, September und Dezember.
  • Durch den Verkauf von Kinder Morgan ist einer der Dividendenzahler in den Monaten Februar, Mai, August und November weggefallen. 
Mein Ziel, auf lange Sicht gleichmäßig über das Jahr verteilte Dividendeneinnahmen zu generieren, werde ich weiterverfolgen. Dennoch möchte ich nicht irgendwelche Aktien kaufen oder halten, nur weil sie ihre Dividende im Februar zahlen. Da ist mir die Qualität eines Unternehmens dann doch wichtiger. Zumal ich unternehmerische Entscheidungen zur Dividendenzahlung wie bei Imperial Tobacco (die jetzt übrigens Imperial Brands heißen) ohnehin nicht beeinflussen kann.

Insgesamt hat mir mein Aktienportfolio von Januar bis Februar 2016 Dividendeneinnahmen von 501,80 EUR netto gebracht.