Dienstag, 5. April 2016

Blog-Update Teil 2 - Dividendeneinnahmen

Im ersten Teil meiner kleinen Serie zum Blog-Update habe ich eine Seite zur Präsentation meines aktuellen Aktienportfolios eingerichtet. Heute folgt als zweiter Teil eine eigene Übersicht zu den bisherigen Dividendeneinnahmen seit 2008. In dem Jahr hatte ich mit dem Investieren in Aktien begonnen.

Die Zusammenstellung war aufwändiger als gedacht. Denn ich führe selbst erst seit dem Jahr 2014 regelmäßig Buch über meine Dividendeneinnahmen. Meine Depotbank wiederum speichert Dokumente nur vier Jahre ab. Dadurch konnte ich die Dividendengutschriften zurück bis 2012 sicher nachvollziehen. Für die weiter zurückliegenden Jahre musste ich Aktenordner wälzen und habe für 2010 und 2011 die Jahreskontoauszüge des Verrechnungskontos studiert, auf dem die Dividenden gutgeschrieben wurden. Noch ältere Kontoauszüge habe ich weder elektronisch noch in Papierform aufbewahrt. Deshalb bin ich in meine Steuererklärungen der Jahre 2008 und 2009 eingestiegen (die hatte ich noch). In den Angaben zu den Kapitalerträgen waren Dividenden und Zinseinkünfte enthalten, deren Anteile ich nun grob geschätzt habe. Die Zahlen zu diesen Jahren sind also mit Vorsicht zu betrachten.  

Was habe ich armer Charlie daraus gelernt? Erstens: Die Entwicklung der Dividendeneinnahmen geht im Laufe der Jahre eindeutig nach oben. Zweitens: Ich muss Bankunterlagen für alle Fälle dauerhaft auf meinem Rechner abspeichern, auf einer externen Festplatte sichern und am besten zusätzlich noch ausdrucken und in Papierform aufbewahren. Welch ein Fortschritt!

In der Dividendenübersicht sind auch schon die Einnahmen im März 2016 berücksichtigt, die ich wie jeden Monat hier wieder nach Steuerabzug veröffentliche:

APA GROUP: 38,38 €
BHP BILLITON PLC: 28,03 €
BROOKFIELD INFRASTR.: 72,35 €
CHEVRON CORP.: 41,29 €
COMMONWEALTH BK AUSTR.: 63,22 €
CONSOLIDATED EDISON: 25,65 €
HERSHEY CO.: 13,40 €
IMP. TOBACCO GRP: 30,96 €
INTL BUS. MACH.: 20,07 €
JOHNSON+JOHNSON: 28,90 €
LILLY (ELI): 19,68 €
MAIN STREET CAP.: 13,75 €
MCDONALDS CORP.: 20,44 €
MICROSOFT: 13,89 €
REALTY INC. CORP.: 15,20 €
ROCHE HLDG AG INH.: 23,97 €
ROYAL DUTCH SHELL A: 71,76 €
SSE PLC: 34,36 €
UNILEVER CVA: 25,67 €
UTD TECHN.: 24,70 €
VECTOR GRP LTD: 65,88 €
VERESEN INC.: 9,53 €
SUMME: 701,08 €

Wow, 22 Dividendenzahlungen und ein neuer Rekord mit einem Zusatzeinkommen von über 700 EUR! Der März war also wie im letzten Jahr ein sehr guter Dividendenmonat. Da ich zudem viel beschäftigt war und nur eine Investition in Linde getätigt habe, steht mir im laufenden Monat etwas mehr Anlagekapital zur Verfügung als üblich. Ein ordentlicher Kursrutsch an den Börsen käme mir also gerade recht. Ich werde meiner Strategie treu bleiben und weiterhin nur angemessen bewertete Dividendenaktien von Qualitätsunternehmen erwerben. Insgesamt hat mir mein Aktienportfolio von Januar bis März 2016 Dividendeneinnahmen von 1.202,88 EUR netto gebracht.

Kommentare:

  1. Hallo armer Charlie,
    besten Dank für die neuen Übersichten. Was ich super finden würde: eine Übersicht über die Einstandskurse....oder zumindest eine G/V-Darstellung zeit Kauf der Papiere....weiter so !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir sind die Dividendeneinnahmen zwar wichtiger als die Kursentwicklung der Aktien. Aber da der Wunsch mehrfach geäußert wurde, werde ich die Einstandskurse ergänzen. Ich bitte nur um ein wenig Geduld, es wird noch eine Weile dauern.

      Löschen
  2. Hallo Charlie,

    tolles Depot mit tollen Ergebnissen - Kompliment! Ich verfolge dein Blog wirklich mit Bewunderung, das ist ein großer Ansporn für mich.
    Ich hab eine Frage zu Brookfield Infratructure:
    Ich interessiere mich sehr für diese Aktie, scheue aber die steuerliche Situation (siehe z.B. http://dividenden-sammler.de/1645/limited-partnership-lp/).
    Wie sieht das bei Dir aus, wieviel Steuern werden unter dem Strich abgezogen und musst Du eine Steuererklärung in USA abgeben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      danke für das Lob. Ich helfe gerne weiter:

      Brookfield Infrastructure L.P. ist eine Gesellschaft mit Sitz auf den Bermudas (deswegen auch die ISIN BMG162521014). Auf Dividenden wird dort keine Quellensteuer erhoben, d.h. es wird nur die deutsche Abgeltungssteuer abgezogen, wenn der Sparerfreibetrag überschritten ist.

      Allerdings bestehen die Ausschüttungen von Brookfield immer aus mehreren Teilen, die steuerlich unterschiedlich behandelt werden. Konkret sah meine letzte Gutschrift zum 31. März so aus (auf 150 Anteile bezogen):

      1. 78,11 USD brutto/netto = 68,28 EUR Gutschrift (kein Steuerabzug)
      2. 2,39 USD brutto/netto = 2,09 EUR Gutschrift (auch kein Steuerzug)
      3. 1,92 USD brutto; 1,63 USD netto = 1,42 EUR Gutschrift (15% Quellensteuerabzug)
      4. 0,86 USD brutto; 0,64 USD netto = 0,56 EUR Gutschrift (25% Quellensteuerabzug)
      Insgesamt habe ich so 72,35 EUR kassiert.

      Eine Steuererklärung in den USA habe ich noch nie abgegeben. Ich musste lediglich bei meiner Depotbank (ING-DiBa) einmal erklären, dass ich kein US-Bürger bin, keinen Wohnsitz in den USA habe und auch sonst kein US-Bezug vorliegt. Weitere steuerliche Probleme hatte ich noch nie.

      Ich bin mit Brookfield Infrastructure bisher sehr zufrieden.

      Viele Grüße vom Armen Charlie

      Löschen
    2. Update:
      Den obigen Kommentar zur steuerlichen Behandlung der Dividenden von Brookfield Infrastructure muss ich teilweise korrigieren. Ich habe dazu einen eigenen Beitrag veröffentlicht:
      http://www.armercharlie.de/2016/07/die-besteuerung-der-dividenden-von-brookfield.html

      Löschen