Dienstag, 16. August 2016

Easy Day

Hey, hier ist wieder Euer Armer Charlie. Ist es nicht ein herrlicher Tag heute? Ich sitze gerade auf meinem Balkon, genieße ein ausgedehntes gesundes Frühstück und blättere in der Tageszeitung. Meine tägliche Laufeinheit und ein kurzes Krafttraining habe ich schon früh morgens absolviert. Ein Frühaufsteher war ich ja schon immer. Vor allem deshalb, weil ich den Pendlermassen aus dem Weg gehen und zeitig im Büro sein wollte. Seit ich finanziell vollkommen unabhängig bin und keiner regulären Beschäftigung mehr nachgehe, stört mich das natürlich nicht mehr. Jetzt nutze ich die Zeit am Morgen für sportliche Aktivitäten. Überhaupt achte ich viel stärker auf einen gesunden und stressfreien Lebensstil als früher. Ich fühle mich mittlerweile nicht nur rein finanziell, sondern als ganzer Mensch so frei und reich wie nie zuvor.

Nach dem Frühstück werde ich mein Aktiendepot überprüfen und nachsehen, welche Unternehmen mir wieder eine Dividende überwiesen haben. Eigentlich wollte ich mit meinen Aktienanlagen zuerst nur ein stabiles Zusatzeinkommen aus Dividendeneinnahmen erwirtschaften. So könnte ich die monatliche Miete für meine Wohnung, ein paar unvermeidliche Versicherungsprämien und die ein oder andere Urlaubsreise aus Dividenden finanzieren, dachte ich mir. Als ich dieses Ziel erreicht hatte, habe ich aber einfach weiter gemacht und ganz stur jeden Monat einen Teil meines Gehalts gespart und in Aktien investiert. Es hat mir immer Spaß gemacht, an der Börse gut bewertete Qualitätsunternehmen mit einem überzeugenden Geschäftsmodell zu finden, die ihre Aktionäre mit regelmäßigen Dividendenzahlungen an ihren Gewinnen beteiligen. So wuchsen das Depot und die Dividenden immer schneller, bis ich nach 20 Jahren stetigem Investieren mehr Geld mit meinen Aktien als mit meiner beruflichen Tätigkeit verdiente. 

Ich bereue den Tag nicht, an dem ich Vorgesetzten und Kollegen alles Gute gewünscht habe, um nochmal etwas ganz Neues anzufangen. Ohne jeden Zwang, nur aus persönlichem Interesse. Zum Beispiel studiere ich jetzt Philosophie. Gleich werde ich zur Universität fahren und mir die nächste Vorlesung anhören. Nach einem späten Mittagessen in meinem Lieblingslokal steht ein Treffen bei einer Genossenschaft an, der ich seit kurzem angehöre. Wir bewirtschaften zusammen mehrere Streuobstwiesen mit alten Apfelsorten. Ein wunderbares Hobby, das viele Gemeinsamkeiten mit langfristigen Aktieninvestitionen aufweist. Warren Buffett gehört übrigens auch eine Farm. Wenn dann noch Zeit bleibt, lese ich sehr gern ein gutes Buch. Oder ich kümmere mich um meine nächste Reise. Ein langgehegter Traum von mir, den ich während meines aktiven Berufslebens nicht erfüllen konnte, ist es, einmal sechs Wochen auf dem klassischen Jakobsweg zu pilgern.

Nach so einem abwechslungsreichen Tag verbringe ich den Abend meistens mit Familie oder Freunden. Dann bereiten wir immer ein gesundes und leckeres Menü zu. Unser Gespräch dreht sich bestimmt auch um Aktienanlagen und Dividendenausschüttungen, denn ich habe mein Portfolio inzwischen auf eine eigene Vermögensverwaltung übertragen, in die auch Bekannte und Partner investieren können. Auf diese Weise möchte ich mein Vermögen langfristig erhalten und zugleich können auch andere Menschen auf ihrem Weg zum Reichtum von meinen Erfahrungen als Aktienanleger profitieren. Genau wie auf meinem Blog.

Dieser (noch fiktive) "Easy Day" ist mein Beitrag zu Privatier's Blogparade "Freiheit oder Langeweile?". Und, wie würde Dein Tag aussehen, wenn Du finanziell frei wärst?

Freitag, 5. August 2016

Dividendeneinnahmen im Juli 2016

Nachfolgend veröffentliche ich die Liste meiner Dividendeneinnahmen nach Steuerabzug im Juli 2016:


WertpapiernameDividende
ALTRIA GRP INC. 37,69 €
BK OF NOVA SCOTIA 29,09 €
COCA-COLA CO. 23,20 €
GLAXOSMITHKLINE 32,77 €
MAIN STREET CAP. 12,03 €
REALTY INC. CORP. 13,20 €
VERESEN INC. 8,48 €

156,46 €

Zahlenmäßig ist das eine Verbesserung von 32,68 EUR bzw. 26,4% gegenüber dem Vorjahresmonat. Dennoch war der Juli, wie auch schon im letzten Jahr, der bisher schwächste Dividendenmonat 2016. Eigentlich logisch, denn höhere Ausschüttungen von quartalsweisen Dividendenzahlern lassen die Einnahmen auch in drei weiteren Monaten ansteigen. Somit erhöht sich zwar das Gesamtniveau, die Einnahmedelle im Juli bleibt jedoch bestehen.

Um einen stetigeren Dividendenfluss zu generieren, habe ich nach Qualitätsunternehmen Ausschau gehalten, die ihre Dividende regelmäßig im Juli auszahlen. Ein interessanter Kandidat wäre die Fielmann AG (577220). Allerdings hat mich die sehr hohe Bewertung der Aktie bislang immer vom Kauf abgeschreckt. Somit muss ich bei den Dividendeneinnahmen weiterhin ein "Sommerloch" verzeichnen. Oder hat jemand einen anderen Tipp für einen Dividendenzahler im Monat Juli?

Insgesamt hat mir mein Aktienportfolio von Januar bis Juli 2016 Dividendeneinnahmen von 2.919,85 EUR netto gebracht. Auf meiner Seite Dividendeneinnahmen ist eine Übersicht aller Dividenden seit dem Jahr 2008 veröffentlicht