Freitag, 5. August 2016

Dividendeneinnahmen im Juli 2016

Nachfolgend veröffentliche ich die Liste meiner Dividendeneinnahmen nach Steuerabzug im Juli 2016:


WertpapiernameDividende
ALTRIA GRP INC. 37,69 €
BK OF NOVA SCOTIA 29,09 €
COCA-COLA CO. 23,20 €
GLAXOSMITHKLINE 32,77 €
MAIN STREET CAP. 12,03 €
REALTY INC. CORP. 13,20 €
VERESEN INC. 8,48 €

156,46 €

Zahlenmäßig ist das eine Verbesserung von 32,68 EUR bzw. 26,4% gegenüber dem Vorjahresmonat. Dennoch war der Juli, wie auch schon im letzten Jahr, der bisher schwächste Dividendenmonat 2016. Eigentlich logisch, denn höhere Ausschüttungen von quartalsweisen Dividendenzahlern lassen die Einnahmen auch in drei weiteren Monaten ansteigen. Somit erhöht sich zwar das Gesamtniveau, die Einnahmedelle im Juli bleibt jedoch bestehen.

Um einen stetigeren Dividendenfluss zu generieren, habe ich nach Qualitätsunternehmen Ausschau gehalten, die ihre Dividende regelmäßig im Juli auszahlen. Ein interessanter Kandidat wäre die Fielmann AG (577220). Allerdings hat mich die sehr hohe Bewertung der Aktie bislang immer vom Kauf abgeschreckt. Somit muss ich bei den Dividendeneinnahmen weiterhin ein "Sommerloch" verzeichnen. Oder hat jemand einen anderen Tipp für einen Dividendenzahler im Monat Juli?

Insgesamt hat mir mein Aktienportfolio von Januar bis Juli 2016 Dividendeneinnahmen von 2.919,85 EUR netto gebracht. Auf meiner Seite Dividendeneinnahmen ist eine Übersicht aller Dividenden seit dem Jahr 2008 veröffentlicht

Kommentare:

  1. Hallo,

    Du hast ein paar interesante Werte im Depot! Gratulation zu deinen Juli-Dividenden :)

    mfG Chri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christopher,

      danke, dein Depot sieht auch nicht schlecht aus.

      Löschen
  2. Hallo Charlie,

    ich habe folgende Juli-Zahler im Depot:

    Bank of Nova Scotia
    Starwood REIT
    GlaxoSmithKline
    Coca-Cola
    Fielmann
    ProSieben

    Fielmann ist in der Tat aktuell recht teuer, ich konnte meine Anteile noch zu ca. 50 Euro erwerben. Von den anderen Aktien hast du bis auf Starwood und ProSieben ja alle schon im Depot, vielleicht wäre Starwood eine Option für dich?

    Gruß
    Mark

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mark,

      Fielmann für 50 Euro wäre ein Schnäppchen, darauf werde ich wohl noch lange geduldig warten müssen. Danke für den Hinweis auf Starwood, die kannte ich bisher nicht.

      Gruß, Charlie

      Löschen
  3. Mein liebster Juli-Zahler, der dir noch fehlt, ist Cisco! Kannst ja mal einen Blick auf die aktuelle Analyse von simplysafedividends.com werfen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.simplysafedividends.com/dividend-safety-cisco-csco/

      Löschen
    2. Imperial Tobacco als Quartalszahler ist auch im Juli dabeigewesen. Ansonsten könnte ich noch Monatszahler empfehlen wie Prospect Capital oder aber z.B. Chimera Investment (mit bereits Ende Juli erreichten 11,3% Netto-Dividendenrendite).

      Löschen
    3. @Anonym
      Cisco wäre eine Möglichkeit, ist ein echtes Qualitätsunternehmen. Ich möchte aber vor allem die Einnahmedelle im Juli ausgleichen. Deswegen wären mir deutsche, britische oder niederländische Aktien mit ein bis zwei Dividendenausschüttungen im Jahr lieber als ein weiterer Quartalszahler.

      @wirtschaftswaise
      Die Dividende von Imperial Tobacco wurde bei mir noch im Juni gebucht. Die Dividendenrenditen der beiden Monatszahler sind auf den ersten Blick beeindruckend. In der Vergangenheit gab es aber auch schon Dividendenkürzungen. Außerdem muss ich bei Chimera zugeben, dass ich nicht wirklich verstehe, wie ein Mortgage-REIT sein Geld verdient.

      Löschen
  4. Hallo Charlie,

    genau aus dem gleichen Problem heraus, habe ich mir dieses Jahr "Bijou Brigitte" zugelegt. Sehr einfaches Geschäftsmodell, gute Divirendite, sehr gute EK Basis und eigentümergeführt.

    Und das Allerwichtigste: Schüttet immer im Juli aus!

    Besten Gruß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, Delura. Das Geschäftsmodell von Bijou Brigitte ist sehr einfach, aber auch einfach zu kopieren. Jahrelange Umsatz- und Gewinnrückgänge und Dividendenkürzungen können mich als Aktienanleger nicht überzeugen.

      Beste Grüße, Charlie

      Löschen
    2. Hallo Charlie,

      da hattest Du recht. "Hattest" ist aber Plusquamperfekt oder abgeschlossene Vergangenheit - ich denke Bijou Brigitte macht gerade den TA...

      Löschen
    3. Turn-Around-Spekulationen sind nicht so meine Sache, aber ich hoffe für Dich, dass es mit Bijou Brigitte klappt.

      Löschen
  5. Meine Juli-Zahler sind Altria, Cisco, Coca-Cola, Disney, Kimberly Clark und Main Street Capital.

    Gruß,
    Marko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neben Fielmann ist Disney tatsächlich ein Wert, den ich schon länger beobachte. Starke und positiv besetzte Marke, breit aufgestelltes Geschäft, hohe Marktkapitalisierung und zugleich ordentliches Gewinn- und Dividendenwachstum. Ich zögere mit dem Kauf eigentlich nur, weil es wieder ein weiteres US-Unternehmen im Depot wäre.

      Löschen
  6. Hallo Charlie, meine "neue" Juli Aktie ist die Voestalpine. Habe sie heuer bei ca. 28 EUR gekauft. Die gesamte Juli Liste ist:
    01.07.16 iSHARES EM BOND FUND
    01.07.16 iSHARES $ CORPORATE BOND
    01.07.16 COCA-COLA
    04.07.16 BAWAG P.S.K. ANLEIHE
    07.07.16 HSBC HOLDING
    08.07.16 KRAFT HEINZ
    11.07.16 PHILIP MORRIS
    11.07.16 ALTRIA GROUP
    15.07.16 GLAXO SMITH KLINE
    15.07.16 iSHARES GLOBAL DIV. 100
    15.07.16 iSHARES EU 600 REAL ESTATE
    15.07.16 ALTAGAS
    18.07.16 VOESTALPINE
    20.07.16 WisdomTree Europa SC DIV.
    20.07.16 WisdomTree EM SC DiV.
    27.07.16 GENERAL ELECTRIC
    28.07.16 SHAW COMMUNICATIONS
    Sorry, die ETFs und Anleihen sind Teil meiner Portfolio Strategie ;-)
    LG
    Bergfahrten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus, das ist doch mal eine interessante Zusammenstellung, vielen Dank! Altagas, Shaw und Voestalpine habe ich bisher noch in keinem Portfolio der Finanzblogger gesehen, denen ich regelmäßig folge. Ich schreibe mir diese Aktien mal auf meine Liste zur genaueren Analyse.

      Mit ETFs und Anleihen beschäftige ich mich momentan auch. Ich überlege, ob und wie ich mein Aktienportfolio sinnvoll ergänzen kann.

      Beste Grüße,
      Charlie

      Löschen
  7. Ein interessanter Wert für eine Juli-Dividende könnte Hornbach Baumarkt sein. Die Hornbach Holding hat ebenfalls immer im Juli ausgeschüttet, allerdings 2016 erstmals (und einmalig?) im August. Und dann wäre da noch Burberry, die schütten im Juli und Dezember aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, Hornbach klingt tatsächlich interessant, auch wenn es Überschneidungen mit der BayWa gibt, die ich schon im Depot habe. Bei Mode- und Luxusartikel-Aktien wie Burberry oder Boss sind mir die Zukunftsaussichten trotz Markenstärke zu unsicher, Moden können sich nun mal schnell ändern.

      Löschen
  8. Hallo Armer Charlie,
    Du wirfst eine sehr interessante Frage auf - nämlich ob Aktien nach dem Dividendenzahltag ausgewählt werden sollte bzw. ob die passiven Einkommensströme tatsächlich eine Art monatliches Gehalt werden können/sollen. Einige Blogger lieben aus genau diesem Grund das Vermieten von Immobilien, da es zu monatlichen Erträgen führt.
    Ich denke allerdings, dass sich dieses Problem auch durch einen Cash-Puffer lösen lässt. So kommen nämlich in einigen Monaten höhere Zahlungen (gerade deutsche Aktien werden im April/Mai ihre Dividenden ausschütten) und kann der Cash-Puffer diese Schwankungen zwischen den Monaten dann ausgleichen. Die Auswahl von Aktien nach (alleine) dem Dividendenzahltag fände ich schwierig.
    Schau gerne auch mal auf meinem Blog vorbei: https://meinefinanziellefreiheit.com
    Viele Grüße,
    FF

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und danke, dass Du zu meinem Blog gefunden hast.
      In der Tat wäre es problematisch, Aktien nur nach dem Dividendenzahltag auszuwählen. Ich schaue vor allem auf das Geschäftsmodell, die Gewinn- und Dividendenhistorie sowie die aktuelle Bewertung von möglichen Kaufkandidaten. Ein für mein Gesamtportfolio passender Dividendenzahltag ist nur noch ein Add-on. Trotzdem möchte ich einfach mal so versuchen, geeignete Werte zu identifizieren. Einige Aktien wurden ja schon genannt. Für eine vermietete Immobilie hat es bei mir nämlich noch nicht gereicht und einen hohen Cash-Puffer halte ich grundsätzlich auch nicht.

      Viele Grüße,
      Armer Charlie

      Löschen