Montag, 10. April 2017

Dividendeneinnahmen im März 2017

Nachfolgend veröffentliche ich die Liste meiner Dividendeneinnahmen nach Steuerabzug im März 2017:


WertpapiernameDividende
APA GROUP 69,16 €
BHP BILLITON 54,64 €
BROOKFIELD INFR. 90,10 €
CHEVRON 43,12 €
CON. EDISON  27,50 €
ELI LILLY 20,76 €
FORTIS 24,08 €
HERSHEY CO. 14,78 €
IMPERIAL BRANDS 22,75 €
INTL BUS. MACH. 22,36 €
JOHNSON+JOHNSON 31,86 €
MAIN STREET CAP. 14,61 €
MCDONALDS 37,46 €
MICROSOFT 21,89 €
REALTY INCOME 16,78 €
ROCHE HOLDING INH. 98,99 €
ROYAL DUTCH SHELL A 75,14 €
SSE 31,51 €
UNILEVER N.V. 40,82 €
UNITED TECHN. 26,35 €
VECTOR GROUP 63,25 €
VERESEN 9,82 €

857,73 €

Der Schneeball aus Dividendenzahlungen rollt weiter und wird immer größer. Über 857 EUR Einnahmen im März 2017 bedeuten eine Steigerung um 156,65 EUR bzw. 22,3% gegenüber dem Vorjahresmonat. Ein neues persönliches All-Time-High ist erreicht! Natürlich ist dabei zu berücksichtigen, dass ich in den ersten Monaten des Jahres immer vom Steuerfreibetrag profitiere und die Dividenden ohne Abzug der Kapitalertragssteuer vereinnahmen kann. Ob ich den Wert im laufenden Jahr also nochmal toppen kann, ist ungewiss. 

Bemerkenswert finde ich, dass fast alle Unternehmen zu der Einnahmensteigerung beigetragen haben. Nicht nur die klassischen Dividendenaristokraten wie Johnson&Johnson und McDonalds haben ihre Ausschüttungen erhöht. Auch das zyklische Bergbauunternehmen BHP Billiton erlebt ein Comeback: Nachdem die Interimsdividende wegen der gesunkenen Rohstoffpreise im letzten Jahr erstmals von 0,62 USD auf 0,16 USD reduziert werden musste, zahlt das Unternehmen jetzt wieder 0,40 USD. Gut, dass icht trotz der Dividendenkürzung an BHP Billiton festgehalten haben. Denn mit einem breit gestreuten Aktienportfolio lassen sich solche Dividendenschwankungen von Zyklikern einfach aussitzen. Ich werde keine einzige Aktie meiner Qualitätsunternehmen mehr hergeben.

Insgesamt hat mir mein Aktienportfolio von Januar bis März 2017 Dividendeneinnahmen von 1.428,55 EUR netto gebracht.

Kommentare:

  1. Klasse charlie . Weiter so.
    Was kaufst du den als nächstes?
    Lg dieter

    AntwortenLöschen
  2. Beeindruckend. Den Steuervorteil genieße ich auch noch. Bis 800 + x € habe ich noch etwas hin. Deine Einnahmen ermutigen mich, mein Portfolio weiterhin fleißig auszubauen.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Charlie! Super Leistung! Glückwunsch.
    Wie gehst Du mit Steuern usw. um?
    BG
    FLO

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Charlie,
    da ich in diesem März erstmals selbst Dividenden erhalten habe (von Shell und Teva) und dein Blog einer der Auslöser dafür war, auf die Dividendenstrategie zu setzen, wollte ich dir an dieser Stelle mal Danke sagen!
    Mein Ziel ist es auch, monatlich Einnahmen durch Dividenden zu generieren - ich finde einfach, dass es sehr motivierend ist, jeden Monat Gutschriften zu erhalten ;-)
    Natürlich bin ich noch ganz am Anfang - aber auch du hast ja klein angefangen!
    Auf deinen Blog bin ich übrigens aufgrund deiner Rezension zum Buch "Dividenden-Investor" von Patrick Schubert gestoßen.
    Mach weiter so!
    Thomas

    AntwortenLöschen
  5. @Dieter:
    Ich verarbeite momentan noch meine letzten Aktienkäufe, die nächsten gibts voraussichtlich erst im zweiten Halbjahr.

    @Alexander:
    Mein Steuervorteil ist für dieses Jahr leider aufgebraucht, ab jetzt wird die Abgeltungssteuer abgezogen. Ich bin ohnehin gespannt, wie die Politik das Thema Kapitalertragsteuer insgesamt weiterentwickeln wird. Womöglich bezahlen wir alle bald wieder den persönlichen Steuersatz auf Dividenden.

    @Florian:
    Die Dividendeneinnnahmen zeigen die Nettobeträge an, die aktuell auf meinem Konto landen. Das ist auch realistisch, weil eventuelle spätere Steuererstattungen oder -nachzahlungen bei mir bisher keine gravierenden Änderungen zur Folge hatten. Im Blog berichten möchte ich allerdings über meine Erfahrungen mit der Schweizer Quellensteuer, wenn ich das Verfahren abgewickelt habe (wird noch dauern).

    @Thomas:
    Danke für den Zuspruch und viel Erfolg mit deinen Investitionen!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Armer Charlie,

    freut mich, dass du BHP Billiton trotz Dividendenkürzung behalten hast.
    Für mich ist eine Dividendenkürzung bei zyklischen Unternehmen ebenfalls schon lange kein Verkaufskriterium mehr. Jason Fieber von Dividend Mantra bzw. MrFreeAt33 hat das ja anscheinend anders gesehen.

    Anfang 2015 verkaufte ich noch PSEC sowie TICC, da diese ihre Dividende nach unten anpassten. Rückblickend betrachtet, hätte ich die beiden Positionen trotzdem besser behalten, da die Dividendenrendite immer noch mehr als üppig ausfällt.

    Allerdings schade, dass du South32 veräußert hast. Die haben mir mittlerweile auch schon zweimal eine Minidividende gezahlt.

    Gruß,
    Marco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marco,

      danke für den Hinweis auf South32, rückblickend hätte ich die Aktie tatsächlich behalten sollen. Dagegen war der Verkauf von Indivior, einer Abspaltung von Reckitt Benckiser, die richtige Wahl, denn die haben ihre Dividendenzahlungen bis auf weiteres eingestellt.

      Wie sich abgespaltete Unternehmen entwickeln, kann man also nie vorhersehen. Am sinnvollsten erscheint es mir deshalb, eine Linie für solche neu eingebuchten Aktien festzulegen und diese dann konsequent umzusetzen. Nach deinem Kommentar werde ich mir darüber mal Gedanken machen.

      Löschen
    2. Hallo Armer Charlie,

      nachdem ich Jeremy Siegel - Überlegen investieren las, habe ich genau so eine Regelung festgelegt.

      Er vergleicht die Entwicklung der ursprünglichen Zusammensetzung des S&P 500 in unterschiedlichen Ausführungen (u. a. mit sämtlichen M&As sowie Spin-Offs). Die Variante in der rein gar nichts getan wurde hat sich letztlich am besten entwickelt.

      Somit war für mich klar, dass ich sämtliche Spin-Offs, welche mir eingebucht werden, behalte bzw. nur die für das Depot allgemeingültigen Verkaufskriterien auf diese anwende. Schließlich waren die Abspaltungen ja Teil eines Unternehmens, welches ich mal zum Kauf ausgewählt hatte.

      Gruß,
      Marco

      Löschen
  7. Hallo "Armer" Charlie,

    so langsam musst du dir mal Gedanken machen die Website in "Reicher" Charlie umzubenennen. Die Einnahmen die du erzielt hast sind doch Super. Weiter so!

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen