Dividendeneinnahmen

Hier sind meine Dividendeneinnahmen über die Jahre dokumentiert. Alle Angaben sind in EUR und netto (nach Abzug aller Kapitalertragsteuern und sonstiger Kosten).

Dividendeneinnahmen 2017
Jan. - 225,27 EUR
Feb. - 345,55 EUR
März - 857,73 EUR
Apr. - 698,85 EUR
Mai - 665,20 EUR
Juni - 900,64 EUR
Juli - 218,42 EUR
Aug. - 240,26 EUR
Sept. - 918,49 EUR
Okt. - 283,03 EUR
Nov. -
Dez. -
Summe:


Dividendeneinnahmen 2016
Jan. - 344,96 EUR
Feb. - 156,84 EUR
März - 701,08 EUR
Apr. - 490,22 EUR
Mai - 370,81 EUR
Juni - 699,48 EUR
Juli - 156,46 EUR
Aug. - 146,91 EUR
Sept. - 612,31 EUR
Okt. - 213,60 EUR
Nov. - 134,08 EUR
Dez. - 564,51 EUR
Summe: 4.591,26 EUR

Dividendeneinnahmen 2015
Jan. - 203,59 EUR
Feb. - 214,38 EUR
März - 500,55 EUR
Apr. - 433,78 EUR
Mai - 412,44 EUR
Juni - 361,83 EUR
Juli - 123,78 EUR
Aug. - 161,27 EUR
Sept. - 537,77 EUR
Okt. - 222,82 EUR
Nov. - 186,02 EUR
Dez. - 433,43 EUR
Summe: 3.791,66 EUR

Dividendeneinnahmen 2014
Jan. - 100,13 EUR
Feb. - 81,81 EUR
März - 255,65 EUR
Apr. - 273,93 EUR
Mai - 372,63 EUR
Juni - 216,10 EUR
Juli - 81,08 EUR
Aug. - 123,92 EUR
Sept. - 334,29 EUR
Okt. - 179,43 EUR
Nov. - 138,58 EUR
Dez. - 306,45 EUR
Summe: 2.464,00 EUR

Dividendeneinnahmen 2013
892,43 EUR

Dividendeneinnahmen 2012
571,82 EUR

Dividendeneinnahmen 2011
442,30 EUR

Dividendeneinnahmen 2010
364,29 EUR

Dividendeneinnahmen 2009
280,00 EUR

Dividendeneinnahmen 2008
150,00 EUR

Kommentare:

  1. Genau darauf habe ich gewartet :) Sieht sehr gut aus und ich hoffe selbst irgendwann solche Zahlen zeigen zu können :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Charlie!

    Ich bin ein begeisterter Leser deines Blogs.
    In der obigen Übersicht deiner Dividendeneinnahmen gibt von 2013 auf 2014 einen gewaltigen Sprung um ca. 180 %. Ich würde mich freuen, wenn du erklären könntest, wie es dazu kam.

    Danke und Gruß,
    Andrej

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrej,

      das kann ich natürlich erklären. Ich muss nur ein wenig ausholen:

      Zuerst habe ich im Jahr 2008 sehr klein mit fünf Aktien begonnen. Das kannst Du hier nochmal nachlesen:
      http://www.armercharlie.de/2015/01/funf-dividendenaktien-zum-start.html

      Dividenden haben mich damals noch gar nicht beschäftigt. Wenn ich in den Folgejahren Geld übrig hatte, habe ich hin und wieder Aktien hinzugekauft, die ich interessant fand.

      Erst später fiel mir auf, dass ein paar meiner Unternehmen im Depot ihre Dividendenzahlung jedes Jahr erhöht hatten. Dann habe ich angefangen zu recherchieren und Blogs zur Dividendenstrategie zu lesen. 2013 habe ich mich schließlich entschlossen, voll auf Dividenden zu setzen.

      Da habe ich mein Depot aufgeräumt und Aktien von Campari, CEZ, Rosenbauer und Berkshire Hathaway (im letzten Fall leider) verkauft. Mit den Verkaufserlösen sowie Geld aus einem ausgelaufenen Sparvertrag bin ich in Admiral Group, Altria, AT+T, Brookfield Infrastructure, Coca Cola Amatil, Commonwealth Bank, Eli Lilly, GSK, McDonalds, Realty Income, Seadrill, Shell, SSE, Unilever und Vector Group eingestiegen.

      Das waren alles Aktien mit hohen Dividendenrenditen, die sich bei den Dividendeneinnahmen 2014 natürlich bemerkbar gemacht haben und den großen Sprung erklären.

      Insgesamt war die Jagd auf hohe Dividendenrenditen schon riskant. Coca Cola Amatil und Seadrill habe ich dann später auch wieder verkauft:
      http://www.armercharlie.de/2015/03/verkauf-wegen-dividendenkurzung.html

      Heute versuche ich deshalb, ausgewogener zu investieren und auch auf das Gewinn- und Dividendenwachstum zu achten, nicht nur auf eine hohe Rendite. Trotzdem waren die Jahre 2013 und 2014 eine wichtige Erfahrung in meiner Entwicklung als Aktieninvestor.

      Hoffentlich gefällt Dir diese kurze Geschichte. Weitere Fragen beantworte ich gerne.

      Grüße vom Armen Charlie

      Löschen
  3. Hallo, werden in der Übersicht die Monate noch aktualisiert? geht leider nur bis Mai 2016

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, die Übersicht wird monatlich ergänzt und mit dem jeweiligen Post zu den Dividendeneinnahmen verlinkt. Ich bitte um Geduld, wenn das Nachtragen mal etwas länger dauert.

      Löschen
  4. Hi Charlie,

    Respekt für die tolle Entwicklung deiner Dividenden (und deines Portfolios)! Macht viel Spaß deinen Blog zu lesen.

    Viele Grüße,
    Axel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Axel. Vielleicht probiere ich eines deiner Portfolio-Tools mal aus, inzwischen fällt mir die Übersicht manchmal schwer.
      Viele Grüße, Charlie

      Löschen
  5. Hallo Charlie,

    auch von mir an dieser Stelle Gratulation zu dieser fantastischen Entwicklung über die Jahre. Da sieht man, dass es sich lohnt kontinuierlich am Ball zu bleiben. Gutes Vorbild, klasse!

    Viele Grüße,
    Mathias

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    das ist eine tolle Entwicklung. Es zeigt, dass deine Dividenden-Strategie funktioniert. Eine gute Inspiration.
    Viele Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen
  7. @Mathias und Christian: Danke für die freundlichen Worte. Es freut und motiviert mich, wenn mein Dividendenblog andere inspiriert.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Charlie,
    ich bin durch einen Zufall auf Deinen Blog aufmerksam geworden und muss gestehen, dass ich ziemlich spät angefangen habe mich mit Dividenden zu beschäftigen.Inzwischen bin ich "nur" mit knapp 15000€ in solchen Titeln (ETF's, Fonds und BP) die monatlich bzw. quartalsweise ausschütten investiert und versuche als erstes Ziel monatlich 100€ an Dividenden zu ergattern um diese dann zu reinvestieren. Es ist schön zu sehe, wie das Geld mitwächst. Zusätzlich spare ich derzeit noch einen kleinen Teil um schneller an mein Ziel zu kommen.

    Als interessanten Tipp hätte ich für dich einen halbjährlichen Zahler Namens Princess Private Equity.
    Leider bin ich schon da raus, aber war mehr als zufrieden mit den paar Ausschüttungen und vor allem der tollen Performance.
    Interessant ist zudem, dass die Dividende ohne abgezogener Quellensteuer gezahlt wird. Steuern sind ja ein wichtiges Thema.

    Übrigens...wer es sich leisten kann...es gibt derzeit so viele Kredite zu so günstigen Konditionen...es lohnt sich m.E. schon zu knapp 1,5% einen Kleinkredit aufzunehmen...mit den Zinsen tilgt man das Darlehen und hat danach viel Spaß...Auch wenn das Risiko für den einen oder anderen hoch ist...Banken machen es ja nicht anders...So spiele ich zum Beispiel "Minibank".

    VG und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Ansatz


    Marc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marc,

      wie ich mit den Zinsen ein Darlehen tilgen soll, verstehe ich zwar nicht, aber eine Kreditaufnahme käme für mich sowieso nicht in Betracht, dafür bin ich in finanziellen Dingen zu konservativ.

      Danke für den Tipp Princess Private Equity, werde ich mir anschauen. Wünsche weiterhin erfolgreiche Dividendeninvestments.

      Viele Grüße vom Armen Charlie

      Löschen